Mein Name ist  Petra Berkmann, ich bin  am 26.08.1963 in  München  geboren, in Garmisch-Partenkirchen aufgewachsen und lebe seit 20 Jahren mit meiner Familie  in Kirchheim bei München.

 

Schon in der Schulzeit war "Kunst" mein Lieblingsfach, aber auf Drängen der Eltern erlernte ich einen "vernünftigen" Beruf und wurde Krankenpflegerin. Ich habe geheiratet und bekam 2 Kinder. Trotz Mutterglück und Arbeitsalltag im Krankenhaus hat mich die Freude an der Kunst nie losgelassen. Die Jahre vergingen, die Kinder wurden größer und selbstständiger, so dass ich mich seit einigen Jahren wieder intensiv mit der Malerei beschäftigen kann.

Vor gut 20 Jahren habe ich mit der Aquarellmalerei angefangen, da die Art und Weise der Leichtigkeit der Farbgestaltung für mich sehr ausdrucksvoll erschien. Mein Schwerpunkt  lag damals im gegenständlichen Bereich .
Nach einem persönlichen Schicksalsschlag, einer Zeit der inneren Einkehr und Neuorientierung, wechselte ich zur  Acrylmalerei. Durch meine künstlerische Weiterentwicklung und der persönlichen Neufindung sehe ich seit nunmehr 15 Jahren meinen künstlerischen Schwerpunkt in der abstrakten Malerei. Das Wirkungsspektrum sich künstlerisch mit Acrylfarben auseinanderzusetzen ist wesentlich breiter und abwechslungsreicher gefächert als es die Aquarellmalerei vermag. Die Implementierung verschiedenster Materialien wie z.B. Sand, Marmormehl, Kaffesatz, Bauschaum, Körner u.v.m. lassen das Bild für mich zum Leben erwecken. Durch unterschiedlichste Techniken, aufeinanderlegen von Schichten, und Verwendung verschiedener Strukrurmaterialien entstehen immer wieder abwechslungsreiche, interessante und  ausdrucksvolle Bilder. mit besonderer Tiefenwirkung. Ich gestalte auch  individuelle Collagen mit eigenen Fotos der Familie oder aus dem Urlaub als Auftragsarbeit.

 

 Unterricht habe ich bei verschiedenen namhaften Künstlern der Akademie Wildkogel gehabt, unter anderem bei Günther Reil, Isolde Folger, Nicole Menz und Isolde Angerer Weitere künstlerische Inspirationen verdanke ich Lilo Rinkens , Daniela de Candia, Daniela Pfeiffer und ganz besonders, Ulrike Ickler, die mich federführend seit vielen Jahren künstlerisch geformt, gefordert und gefördert  hat. Ich bin immer noch  auf der  Suche nach Neuem und mein  künstlerischer Weg ist noch lange nicht abgeschlossen. Es gibt noch so Vieles zu entdecken!

 

Seit 2014 bin ich Mitglied im Kunstverein Ottobrunn bei München.